kpni_logo1

Am vergangenen Samstag reiste Timo zum Vorstandsmeeting der klinischen Psychoneuroimmunologie nach Burghausen. Vertreten waren neben Timo als Präsident der deutschen Sektion, Verena Stummvoll für Österreich, Kai-Uwe Hanusch für die Schweiz, Ralph Ree für die Niederlande, so wie Clemens Janssen als bislang administrativer Präsident der europäischen Gesellschaft und Katharina Hanke als Sekretärin aller Sektionen.

Wichtige Topics die besprochen und beschlossen wurden waren die lange vorbereitete Gründung des Dachverbands „European Association of clinical Psychoneuroimmunology” mit dem Wissenschaftlichen Beirat bestehend aus Leo Pruimboom, Dr. Raison, Dr. Muskiet und weitere. Timo wurde hier ebenfalls in den Vorstand des Dachverbands gewählt. Weiterhin setzte er sich einvernehmlich mit seinen Kollegen für eine einheitliche Ausbildungsordnung und Qualitätssicherung der Ausbilungsorganisationen ein. Ebenfalls wurden weitere Schritte in der Publikation von wissenschaftlichen oder themenspezifischen Artikeln in Fachmagazinen diskutiert.

Die klinische Psychoneuroimmunologie verbindet komplexes und wissenschaftlich fundiertes Wissen über die Zusammenhänge von Psyche und Immunsystem mit dem klinischen Alltag von Therapeuten, Ärzten, Trainern und Coaches. So findet sie z.B. Anwendung in der Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie z.B. Rheuma, Darmerkrankungen, Multiple Sklerose, Schilddrüsenfehlfunktionen oder Allergien. Aber auch bei Sportverletzungen, Übergewicht und allen chronischen Erkrankungen wird die klinische Psychoneuroimmunolgie mit großem Erfolg eingesetzt.

Jeanette reiste am Samstag nach München zu einer zweitägigen Konferenz mit dem Thema Evolution und Gesundheit. Jeanette besuchte folgende Vorträge und Workshops:

  • Wenn Obst und Gemüse krank macht
  • Getreide und Autoimmunerkrankungen
  • Ernährung und Bewegung im Biorhythmus
  • Ernährung und Krebstherapie
  • Updates Vitamin D Forschung

Die neugewonnenen Erkenntnisse setzt Jeanette gemeinsam mit Ihren Klienten in 1:1 Kochevents in unseren Spielräumen um. Dabei steht vorallem der praktische Aspekt des Kochens und der sensible Umgang mit dem Thema “Essen” im Vordergrund. Tun Sie sich auch schwer mal was neues zu kochen oder würden Sie sich gerne anders ernähren. Dann melden Sie sich bei Spielraum – wir unterstützen Sie gerne!